Was sind die Candida-Ursachen?

Candida Support

Candida-Wachstum ist eine der häufigsten Erkrankungen, insbesondere bei Autoimmun-Patienten. Was sind die Candida-Ursachen? Lass es uns hier herausfinden!

Candida ist eine Hefe, die normalerweise ein ruhiges Zuhause auf Ihrer Haut macht und niemanden stört. Wir alle tragen diesen Organismus auf unserer Haut, in unserem Mund, in unserem Magen-Darm-Trakt (Darm) und bei Frauen in der Vagina.

Gelegentlich vermehrt sich die Hefe unkontrolliert und verursacht Schmerzen und Entzündungen. Candida-Überwucherung kann die Haut beeinflussen. Dies umfasst die Außenhaut der Haut und die Haut der Vagina, des Penis und des Mundes.

Candida-Überwucherung kann auch den Blutkreislauf oder innere Organe wie die Leber oder die Milz infizieren. Die häufigsten Probleme sind Haut-, Mund- und Vaginalinfektionen. Es ist auch eine häufige Ursache für Windelausschlag. Dies können störende Infektionen sein, sind jedoch nicht lebensbedrohlich.

Dennoch ist Candida-Überwucherung ein ständiges Ärgernis und manchmal eine ernsthafte Bedrohung für Menschen mit AIDS und einige Krebspatienten, denen die Immunressourcen fehlen, um sie zu bekämpfen.

Die Haupt-Candida verursacht

Die gesunden oder “guten” Bakterien in Ihrem Darm halten normalerweise Ihre Candida-Spiegel in Schach. Die Candida-Population kann jedoch aufgrund der folgenden Bedingungen außer Kontrolle geraten:

  • Wenn eine Runde Antibiotika zu viele dieser freundlichen Bakterien tötet.
  • Sie haben eine Diät, die reich an raffinierten Kohlenhydraten und Zucker ist (die die Candida ernähren).
  • Hoher Alkoholkonsum.
  • Einnahme oraler Kontrazeptiva.
  • Eine Reihe anderer Faktoren, einschließlich eines Lebensstils mit hohem Stress.
  • Sogar eine Diät, die reich an vorteilhaften fermentierten Lebensmitteln wie Kombucha, Sauerkraut und Pickles ist, kann Candida ernähren, was zu einem Überwuchern führt.

Indem Sie die Candida-Ursachen kennen, haben Sie genug Wissen, um ein Überwachsen der Candida zu verhindern.

Candida-Symptome sehen

Wir müssen nicht nur Candida-Ursachen erkennen, sondern auch Candida-Symptome. Wenn Sie die folgenden Symptome feststellen, ist es wahrscheinlich, dass Candida in Ihrem Körper übermäßig wächst:

  • Fuß des Athleten
  • Autoimmunbedingungen.
  • Chemikalien- und Umweltempfindlichkeiten.
  • Verlangen nach Zucker und Kohlenhydraten.
  • verminderte Libido.
  • Verdauungsprobleme wie Verstopfung, Blähungen, Reizdarmsyndrom, Durchfall und Blähungen nach dem Essen.
  • Müdigkeit.
  • Chronische Müdigkeit.
  • Stimmungsschwankungen.
  • Nahrungsmittelempfindlichkeiten.
  • Pilzinfektionen der Haut und der Nägel.
  • Undichtes Darm-Syndrom.
  • Depression.
  • Muskel- oder Gelenkschmerzen.
  • Konzentrationsschwäche, Gehirnnebel.
  • Prämenstruelles Syndrom.
  • Rektaljucken.
  • Rezidivierende vaginale Pilzinfektionen oder Harnwegsinfektionen.
  • Saisonale Allergien.
  • Hauterkrankungen.
  • Funktionsstörung der Schilddrüse.

Einzelne Personen können bei verschiedenen Intensitätsgraden an einigen oder allen der oben genannten Symptome leiden. Wenn Sie nur eine kleine Auswahl dieser Symptome feststellen, überprüfen Sie Ihren Lebensstil. Hören Sie auf, Dinge zu tun, die Candida zu stark wachsen lassen. Und vergessen Sie nicht, Ihren Arzt aufzusuchen, um die richtige Behandlung zu erhalten.

Candida-Behandlung

Sie können Candida-Ursachen vermeiden, aber wenn die Candida bereits zu stark in Ihrem Körper gewachsen ist, können Sie hier drei Behandlungen durchführen:

  • Candida reinigen.

Candida cleanse hilft dabei, den Körper von überschüssiger Candida zu befreien, indem der Verdauungstrakt gespült wird und gesunde Candida-Kämpfer in fermentiertem Gemüse und Kefir eingeführt werden.

  • Candida-Diät.

Der erste Schritt der Diät ist die Stärkung Ihres Immunsystems durch die Beseitigung von Zucker, Alkohol und raffinierten Kohlenhydraten. Diese Elemente tragen zum Wachstum der Candida in Ihrem System bei.

Der zweite Schritt besteht darin, diese Lebensmittel durch organisches Gemüse wie Karotten, Süßkartoffeln, Spinat, Grünkohl und Spargel zu ersetzen.

  • Ergänzung.

Es gibt mehrere Ergänzungsprodukte, die gegen Candida entwickelt wurden. Eines der besten Produkte ist CandidaSupport. Für welche Marke Sie sich auch entscheiden, stellen Sie sicher, dass nur natürliche Inhaltsstoffe enthalten sind.

Für detailliertere Informationen zur Behandlung von Candida klicken Sie unten auf das Banner.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.