Was Sie über Darmreinigung und Schwangerschaft wissen müssen

Die Idee hinter Darmreinigung und Schwangerschaft kommt wahrscheinlich, weil Sie mit einem der bekannten Probleme, insbesondere Verstopfung, zu tun haben.

Ihre Eingeweide werden während der Schwangerschaft aus verschiedenen Gründen träge, von Druck auf den Darm bis hin zur Einnahme von Medikamenten wie Eisenpräparaten.

Kolon-Reinigungen – ob durch pflanzliche Behandlungen, die als Abführmittel wirken oder durch manuelle Dickdarmspülungen – können in der Schwangerschaft Schäden verursachen. Verwenden Sie keine Dickdarmpflegemittel während der Schwangerschaft, es sei denn Ihr Arzt hat dies genehmigt.

Darmreinigung und Schwangerschaft

In einigen Kliniken oder Praktikern von Kolonialherren ist das zweite Trimester der ideale Zeitpunkt, um die Darmreinigung und Schwangerschaft in Betracht zu ziehen.

Darmreinigung hat seine Vorteile. Wenn Sie jedoch schwanger sind, haben Sie andere Möglichkeiten, Erleichterung bei Verdauungs- / Darmproblemen zu finden, anstatt sich für die Darmreinigung mit Einlauf oder Kräutern zu entscheiden, die den Fötus schädigen können.

Alternative zur Behandlung von Verstopfung während der Schwangerschaft

Anstatt über Darmreinigung und Schwangerschaft nachzudenken, können Sie die folgenden Tipps verwenden, um Verstopfungsprobleme auf natürliche Weise zu lösen:

  • Iss mehr Gemüse.

Vollständiges Obst, Gemüse, Nüsse, Bohnen und Samen enthalten alle Ballaststoffe, die den Stuhl aufbäumen und den Durchtritt erleichtern. Viele Lebensmittel haben eine natürliche abführende Wirkung.

Bohnen sind eine ausgezeichnete Option, aber wenn Ihr Magen mit Hülsenfrüchten unangenehm ist, empfehlen wir Ihnen, Chia und Leinsamen zu Ihrer Ernährung hinzuzufügen. Sie absorbieren auf natürliche Weise Wasser und bilden eine gelartige Schicht um das Saatgut, sodass sie Ihrem Stuhl die nötige Feuchtigkeit hinzufügen können.

Werfen Sie zwei oder drei Esslöffel Chia oder Flachs in Ihre Morgenflocken. Verwenden Sie sie, um Ihren Salaten etwas mehr Textur zu verleihen. Sie können sogar Chiasamen über Nacht in Saft einweichen.

Wenn Sie abenteuerlustig sind, geben Sie drei Esslöffel Chiasamen in eine Shakerflasche mit ein paar Gramm Pflaumensaft und füllen Sie den Rest der Flasche mit Wasser. Lassen Sie es über Nacht im Kühlschrank und am Morgen erhalten Sie einen mit Fasern gefüllten Snack, der Ihnen beim Gehen hilft. Stellen Sie sicher, dass Sie die Samen gut abschütteln.

  • Spazieren gehen.

Während das Herumkommen vieler logistischer Planungen für viele Frauen nahe am Begriff ist, kann eine kleine Übung Wunder bewirken.

Viele Ärzte empfehlen schonende Übungen wie Schwimmen, einen kurzen Spaziergang oder leichte Dehnung. Sogar das Herumlaufen im Haus kann Ihrem Darm beim Entladen helfen. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt über andere Möglichkeiten, aktiver zu sein.

  • Trinke mehr Wasser.

Wenn Sie versuchen, Ihren Wasserbedarf zu berechnen, müssen Sie ein wenig rechnen. Teilen Sie Ihr Körpergewicht in zwei Hälften und addieren Sie 40, um die Anzahl der Unzen Wasser zu berechnen, die Sie in der Schwangerschaft trinken müssen.

Also, wenn Sie 150 Pfund sind und schwanger sind, müssen Sie ungefähr 115 Unzen Wasser pro Tag trinken. Aber mach dir keine Sorgen, wenn das nach einer überwältigenden Menge Wasser klingt. Sie müssen Ihr System nicht mit so viel Wasser überfluten, wenn Sie gerade erfahren haben, dass Sie schwanger sind. Sie haben Monate, um bis zu diesem Betrag zu arbeiten, während Ihr Baby wächst.

Was Sie gegen Darmreinigung und Schwangerschaft tun können

Eine Darmreinigung und Schwangerschaft oder Stillzeit wird nicht empfohlen. Die giftigen Abfälle, die in die Blutbahn der Mutter geworfen werden, können das Kind durch die Blutbahn oder durch Muttermilch beeinflussen. Auch das Fasten scheint während der Schwangerschaft nicht sinnvoll zu sein, da der Körper einen erhöhten Nährstoffbedarf hat.

Sie können jedoch eine Diät einnehmen, die Ihren Körper dazu anregt, sich natürlich und langsam selbst zu reinigen. Sie können gegorene und lakto-fermentierte Produkte auch trinken und essen, um das Blut zu stärken und zu reinigen.

Fermentierte Getränke umfassen Kefir und Rübenkwas. Fermentierte Lebensmittel umfassen fermentierten Rettich, Kohl und Süßkartoffeln.

Klicken Sie auf das Banner, um weitere Informationen zur Darmreinigung zu erhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.