Verwendung von Molkeprotein zur Senkung des Cholesterinspiegels

Molkeprotein kann den Cholesterinspiegel senken. Lesen Sie weiter, um alles über die Verwendung von Molkeprotein zur Senkung des Cholesterinspiegels zu erfahren.

Molkeprotein ist mehr als nur eine fantastische Aminosäurequelle – es bietet eine Vielzahl weiterer gesundheitlicher Vorteile.

Einer der größten Vorteile, die Molkeprotein bieten kann, ist die Senkung des Cholesterinspiegels. Wenn man bedenkt, dass Herzkrankheit heute die Todesursache Nummer eins ist, kann man die Bedeutung von Molkeprotein für die Senkung des Cholesterinspiegels verstehen.

Molkeprotein

Molke ist eine konzentrierte Quelle für mageres Protein. In einer Portion zwei Portionen liefert Molke ungefähr 30 Gramm Eiweiß und nur 170 Kalorien. Es enthält auch wenig Kohlenhydrate mit 8 Gramm pro Portion. Eine Portion enthält 5 Gramm natürlichen Zucker und keine Ballaststoffe.

Molkeprotein ist ein fettarmes Lebensmittel mit nur 2,5 Gramm Fett pro Portion. Davon sind 1,5 Gramm gesättigte Fette und der Rest ist ungesättigt. Es gibt auch 100 Milligramm Cholesterin in einer Portion Molkeprotein.

Sie müssen wissen, dass es unwahrscheinlich ist, dass Molkeprotein den Cholesterinspiegel erhöht, aber es kann es senken. Tatsächlich hat die wissenschaftliche Forschung den wahren Nutzen von Molkeprotein zur Senkung des Cholesterinspiegels bewiesen.

Die Studie von Molkeprotein zur Senkung des Cholesterinspiegels

Eine Studie untersuchte die Auswirkungen von Molkeprotein auf Cholesterin und die Risikofaktoren von Herzerkrankungen. Die Forscher stellten fest, dass Molkeprotein auf der hohen Protein-Ebene das Plasma und das Lebercholesterin sowie die Triacylglycerine im Plasma signifikant senkte.

In dieser Studie war der cholesterinsenkende Effekt von Molkeprotein auch mit einer Abnahme des LDL-Cholesterins verbunden. Dieser Effekt wurde nicht beobachtet, wenn den Teilnehmern Aminosäuremischungen gegeben wurden, die Molkeprotein simulierten. Es ist also klar, dass Eigenschaften in der Molke vorhanden sind, die über das ihres Aminosäureprofils hinaus cholesterinsenkende Eigenschaften haben.

In einer anderen Studie wurden 70 übergewichtige Männer und Frauen über 12 Wochen hinweg mit Molkensupplementen versorgt und eine Reihe von Parametern wie Lipid- und Insulinspiegel gemessen. Sie stellten fest, dass das Gesamtcholesterin und das LDL-Cholesterin in der Molkegruppe in Woche 12 im Vergleich zur Caseingruppe signifikant gesunken waren.

Die Bedeutung von Molkeprotein

Hoher Cholesterinspiegel, insbesondere LDL-Cholesterinspiegel, ist ein Risikofaktor für Herzerkrankungen. Daher ist es sehr wichtig, Molkeprotein zu nehmen, um den Cholesterinspiegel zu senken.

Langfristige, hochdosierte Molkeproteinpräparate können den Cholesterinspiegel senken. Glücklicherweise ist Molkeprotein sehr leicht in die Diät einzuarbeiten.

Molkeprotein wird als Pulver verkauft, das Smoothies, Joghurt zugesetzt oder einfach mit Wasser oder Milch gemischt werden kann. Die empfohlene Dosierung liegt bei 25-50 Gramm pro Tag (1-2 Messlöffel). Beachten Sie jedoch die Dosierungsanweisungen auf der Verpackung.

Es gibt viele Menschen, die Molkenprotein zur Senkung des Cholesterinspiegels verwendet haben. Die Einnahme von Molkeprotein ist jedoch nicht nur eine Möglichkeit, den Cholesterinspiegel zu senken, es hat auch andere gesundheitliche Vorteile. Klicken Sie auf das untenstehende Banner, wenn Sie die anderen gesundheitlichen Vorteile von Whey-Protein kennen lernen möchten.

Pure Whey Protein
Kaufen Me > Verwendung von Molkeprotein zur Senkung des Cholesterinspiegels