So vermeiden Sie Nebenwirkungen von Cialis

Obwohl wirksam bei der Behandlung von erektilen Dysfunktionen und einigen anderen männlichen Problemen, müssen Sie sich dennoch der Nebenwirkungen von Cialis bewusst sein.

Cialis, ein Medikament, das Tadalafil enthält, gilt als wirksames Mittel zur Heilung erektiler Dysfunktionen und zur Verringerung gutartiger Prostatahypertrophiesymptome.

Es ist ein äußerst beliebtes Medikament, das Anfang 2000 erstmals auf dem Pharmamarkt erschien und mit der Ablösung von Viagra begann. Cialis kann jedoch eine Reihe von Nebenwirkungen verursachen.

Die üblichen Nebenwirkungen von Cialis

Bei 1 – 10 von 100 Männern, die es einnehmen, verursacht Cialis eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • Kopfschmerzen.
  • Muskel- und Rückenschmerzen.
  • Gesichtsrötung und -rötung.
  • Verstopfte Nase.
  • Rückfluss und Verdauungsstörungen.

Gelegentliche Nebenwirkungen

Die folgenden Nebenwirkungen sind ungewöhnlich, was bedeutet, dass ein bis zehn von 1000 Männern, die Cialis anwenden, betroffen sind:

  • Schwindelgefühl haben.
  • Magenschmerzen.
  • Schmerzen im Auge.
  • Verschwommene Sicht.
  • Blutungen aus dem Penis oder Blut im Samen.
  • Herzklopfen.
  • Erhöhtes Schwitzen.
  • Atembeschwerden.
  • Schnelle Herzfrequenz.
  • Hoher oder niedriger Blutdruck.
  • Klingeln in den Ohren.
  • Nase blutet.

Berücksichtigen Sie den Gesundheitszustand, um Nebenwirkungen von Cialis zu vermeiden

Es gibt bestimmte Gesundheitsbedingungen, die bedeuten, dass Sie Cialis nicht einnehmen sollten.

  • Sie sollten Cialis nicht anwenden, wenn Sie wissen, dass Sie eine Allergie gegen Tadalafil oder einen der anderen aufgeführten Bestandteile haben.
  • Wenn Sie an einer schweren Herzerkrankung leiden oder kürzlich einen Herzinfarkt hatten (innerhalb der letzten 90 Tage), dürfen Sie dieses Medikament nicht verwenden.
  • Männer, die in den letzten sechs Monaten einen Schlaganfall hatten, und Personen, die an Hypotonie (niedrigem Blutdruck) oder unkontrollierter Hypertonie (hoher Blutdruck) leiden, sind für Cialis nicht geeignet. Dies ist darauf zurückzuführen, dass die Anwendung von Cialis das Herz zusätzlich belasten kann, was besonders bei sexuellen Aktivitäten gefährlich sein kann.
  • Eine andere Cialis-Kontraindikation ist eine Erkrankung, die als nicht arteriitische anteriore ischämische Optikusneuropathie bezeichnet wird und zu Sehverlust führen kann. Jegliche Probleme mit der Vision sollten Ihrem Arzt mitgeteilt werden.

Ihr Arzt muss auch darauf aufmerksam gemacht werden, wenn Sie Folgendes hatten oder hatten:

  • Sichelzellenanämie.
  • Multiples Myelom.
  • Leukämie.
  • Eine Deformierung des Penis.
  • Oder Leber- oder Nierenprobleme.

Ihr Arzt wird die Eignung von Cialis anhand Ihres aktuellen Zustands und Ihrer Krankengeschichte beurteilen, um Nebenwirkungen von Cialis zu vermeiden.

6 weitere Tipps zum Vermeiden von Cialis-Nebenwirkungen

Hier sind weitere wichtige Tipps, um Cialis-Nebenwirkungen zu vermeiden:

  • Nehmen Sie Cialis nicht ohne Rezept ein. Stellen Sie sicher, dass Sie vor der Einnahme von Cialis ein Rezept erhalten – eine Konsultation mit einem Arzt stellt sicher, dass Cialis für Sie geeignet ist.
  • Mischen Sie keine verschreibungspflichtigen Medikamente mit illegalen Substanzen. Cialis interagiert mit einigen illegalen Substanzen und kann gefährliche Nebenwirkungen verursachen, wenn Sie es während der Einnahme von Drogen einnehmen.
  • Gehen Sie auf Alkohol ein. Wenn Sie übermäßig viel Alkohol trinken, ist es nicht nur schwieriger für Sie, eine Erektion zu bekommen, sondern auch das Risiko von Nebenwirkungen. Sie sollten Ihren Alkoholkonsum auf ein Minimum beschränken, während Sie Medikamente gegen erektile Dysfunktion einnehmen.
  • Halten Sie sich an die Anweisungen Ihres Arztes. Nehmen Sie nicht mehr Cialis ein, das Ihnen verschrieben wurde – eine höhere Dosis ist möglicherweise nicht für Sie geeignet.
  • Versuchen Sie eine niedrigere Dosierung. Wenn Sie Cialis-Nebenwirkungen bei einer hohen Dosierung erfahren, können Sie eine niedrigere ausprobieren, um zu sehen, ob Sie diese besser vertragen.
  • Vermeiden Sie Grapefruitsaft. Grapefruitsaft kann die Wirkungsweise des Arzneimittels beeinflussen. Daher sollten Sie während der Einnahme von Cialis keine Grapefruit konsumieren.

Natürliche Alternative zu Cialis

Erektile Dysfunktion ist nicht nur ein Problem des Stolzes eines Mannes. Es beeinflusst auch das Glück der Ehe.

Wenn Sie gerade dabei sind, Ihren Lebensstil zu ändern, benötigen Sie manchmal eine kurze Verknüpfung. Ein Medikament wie Cialis zu konsumieren ist wahrscheinlich die Antwort. Aber angesichts der Nebenwirkungen von Cialis sollten Sie mehrmals nachdenken, bevor Sie dieses Medikament einnehmen.

Glücklicherweise gibt es MaleExtra, ein männliches Präparat, das die sexuelle Leistungsfähigkeit auf sichere und gesunde Weise verbessern soll.

MaleExtra enthält natürliche Inhaltsstoffe, die die Durchblutung verbessern, den Testosteronspiegel erhöhen und Elemente liefern, die den Sex länger halten.

Klicken Sie auf das Banner, um mehr darüber zu erfahren, wie MaleExtra eine gute Alternative für Cialis sein kann.

Male Extra
Kaufen Me > So vermeiden Sie Nebenwirkungen von Cialis