Hämorrhoiden Ursachen und Behandlungen

Das Vorhandensein von Hämorrhoiden ist normal, aber die meisten Menschen bezeichnen es als abnormalen Befund. Was sind eigentlich hämorrhoiden Ursachen?

Hämorrhoiden, auch Hämorrhoiden genannt, sind geschwollene Venen im unteren Bereich von Anus und Rektum. Wenn die Wände dieser Gefäße gestreckt werden, werden sie gereizt.

Obwohl Hämorrhoiden unangenehm und schmerzhaft sein können, sind sie leicht zu behandeln und sehr vermeidbar. Da sich Hämorrhoiden im Allgemeinen mit der Zeit verschlimmern, schlagen die Ärzte vor, dass sie behandelt werden sollten, sobald sie auftreten.

In diesem Artikel werden wir Hämorrhoiden Ursachen und die beste Behandlung für die Symptome diskutieren.

Was sind Hämorrhoiden?

Während das Vorhandensein von Hämorrhoiden ein Spiegelbild der normalen Anatomie ist, bezeichnen die meisten Menschen und Pflegekräfte Hämorrhoiden als abnormalen Befund, da sie nur dann auftreten, wenn sie anschwellen und Probleme verursachen.

Eine Schwellung der Hämorrhoiden tritt auf, wenn der Druck in den kleinen Gefäßen, aus denen die Hämorrhoiden bestehen, ansteigt, wodurch sie anschwellen und sich mit Blut vollsetzen. Dies führt zu einer Zunahme der Größe, was zu Symptomen führt.

Hier sind die Hauptursachen für Hämorrhoiden im Allgemeinen:

  • Eine ballaststoffarme Ernährung und ein Stuhl mit kleinerem Kaliber führen bei Stuhlgang zu einer Belastung der Person, wodurch der Druck in den Blutgefäßen erhöht wird.
  • Längeres Sitzen auf der Toilette kann den Druck in den Blutgefäßen der Hämorrhoiden erhöhen.
  • Fettleibigkeit.
  • Akuter und chronischer Durchfall.
  • Darmkrebs.
  • Vorherige rektale Operation.
  • Rückenmarksverletzung und fehlende aufrechte Haltung.

Hämorrhoiden Symptome

Anzeichen und Symptome von Hämorrhoiden können sein:

  • Schmerzfreie Blutungen während des Stuhlgangs – Sie bemerken möglicherweise kleine Mengen hellroten Blutes auf Ihrem Toilettenpapier oder in der Toilette.
  • Juckreiz oder Reizung in Ihrer Analregion.
  • Schmerzen oder Beschwerden.
  • Schwellung um den Anus.
  • Ein Knoten in der Nähe Ihres Anus, der empfindlich oder schmerzhaft sein kann.

Hämorrhoiden-Symptome hängen normalerweise von der Lokalisation ab: intern oder extern. Innere Hämorrhoiden liegen im Rektum. Normalerweise können Sie diese Hämorrhoiden nicht sehen oder fühlen, und sie verursachen selten Beschwerden. Aber Anstrengung oder Reizung beim Stuhlgang können die Oberfläche einer Hämorrhoide beschädigen und zu Blutungen führen.

Gelegentlich kann eine Belastung eine innere Hämorrhoide durch die Analöffnung drücken. Dies ist als hervorstehendes oder vorübergehendes Hämorrhoiden bekannt und kann Schmerzen und Reizungen verursachen.

Äußere Hämorrhoiden befinden sich unter der Haut um Ihren Anus. Bei Reizung können äußere Hämorrhoiden jucken oder bluten.

Wie behandelt man Hämorrhoiden?

Nachdem Sie die Ursachen und Symptome von Hämorrhoiden kennengelernt haben, möchten Sie auf jeden Fall mehr über die Behandlungen erfahren.

Dramatische Erleichterung für die meisten Hämorrhoiden Symptome kann tatsächlich mit einfachen, Hausmitteln für Hämorrhoiden gefunden werden. Sie können Folgendes versuchen:

  • Holen Sie sich mehr Ballaststoffe: Fügen Sie Ihrer Ernährung mehr Ballaststoffe aus der Nahrung hinzu. Faser macht Stühle weicher und erleichtert das Übergehen, wodurch der Druck auf Hämorrhoiden verringert wird. Ballaststoffreiche Lebensmittel sind Brokkoli, Bohnen, Weizen- und Haferkleie, Vollkornprodukte und frisches Obst.
  • Trinken Sie Wasser: Es hilft Ihnen, harten Stuhlgang und Verstopfung zu vermeiden, sodass Sie sich beim Stuhlgang weniger anstrengen. Obst und Gemüse, die Ballaststoffe enthalten, enthalten ebenfalls Wasser.
  • Bewegung: Mäßige Aerobic-Übungen, wie z. B. zügiges Gehen von 20 bis 30 Minuten pro Tag, können die Darmfunktion stimulieren.
  • Nehmen Sie sich Zeit: Wenn Sie den Drang zum Stuhlgang verspüren, gehen Sie sofort auf die Toilette. Warten Sie nicht bis zu einem günstigeren Zeitpunkt. Der Stuhl kann sich stützen, was zu erhöhtem Druck und Belastung führt. Planen Sie außerdem jeden Tag eine festgelegte Zeit ein, z. B. nach dem Essen, um ein paar Minuten auf der Toilette zu sitzen. Dies kann Ihnen helfen, eine regelmäßige Darmgewohnheit aufzubauen.

Schließlich suchen homöopathische Behandlung für Hämorrhoiden. Wir empfehlen dringend ein Produkt namens Venapro, das das Ergebnis jahrelanger Studien darüber ist, wie der Körper Hämorrhoiden eliminiert, indem ausschließlich pflanzliche Inhaltsstoffe verwendet werden.

Venapro ist ein homöopathisches Mittel, das aus Pillen und Spray besteht. Dies ist speziell formuliert, um Hämorrhoiden zu beseitigen. Leute, die es benutzt haben, haben schnelle und dauerhafte Erleichterung bemerkt. Da es die Wurzel des Problems angreift, ist das Relief dauerhaft und in den meisten Fällen das ultimative.

Seine 100% pflanzlichen und natürlichen Inhaltsstoffe machen Venapro sicher und zuverlässig und seine Wirkung hält lange an, ohne dass Ihr Körper Schaden nimmt. Klicken Sie unten, um mehr über dieses homöopathische Mittel zu erfahren.

Venapro
Kaufen Me > Hämorrhoiden Ursachen und Behandlungen