Erektile Dysfunktion: Bedeutung und Übersicht

Fast alle erwachsenen Männer kennen die Bedeutung der erektilen Dysfunktion. Erektile Dysfunktion ist, wenn Sie keine Erektion bekommen oder behalten können, die es Ihnen ermöglicht, Sex zu haben.

Die meisten Fälle von erektiler Dysfunktion haben eine körperliche Ursache. Es ist tatsächlich normal für Männer, gelegentlich erektile Dysfunktion zu erleben, etwa aufgrund von Müdigkeit oder Alkoholkonsum. Eine anhaltende erektile Dysfunktion sollte jedoch von einem Arzt untersucht werden.

Männer mit Diabetes haben ein höheres Risiko für erektile Dysfunktion, insbesondere wenn ihr Diabetes nicht gut kontrolliert wird. Die Behandlungen umfassen Beratung, orale Medikamente, Vakuumgeräte, Penisinjektionen und Implantate. Lesen Sie weiter, um die Bedeutung der erektilen Dysfunktion besser zu verstehen.

Erektile Dysfunktion bedeutet: Was Sie wissen müssen

Erektile Dysfunktion ist die Unfähigkeit, eine Erektion fest genug zu halten oder zu halten, um Geschlechtsverkehr zu haben. Es wird manchmal auch als Impotenz bezeichnet.

Gelegentliche erektile Dysfunktion ist nicht ungewöhnlich. Viele Männer erleben es in Stresssituationen. Häufige erektile Dysfunktion kann ein Anzeichen für gesundheitliche Probleme sein, die behandelt werden müssen. Es kann auch ein Zeichen für emotionale oder Beziehungsprobleme sein, die möglicherweise von einem Fachmann angegangen werden müssen.

Nicht alle männlichen sexuellen Probleme werden jedoch durch erektile Dysfunktion verursacht. Andere Arten von sexueller Funktionsstörung bei Männern sind:

  • Vorzeitiger Samenerguss.
  • Verzögerte oder fehlende Ejakulation.
  • mangelndes Interesse an Sex.

Die Symptome der erektilen Dysfunktion

Es reicht nicht aus, die Bedeutung der erektilen Dysfunktion zu kennen. Sie müssen auch die Symptome kennen, um mit diesem sexuellen Problem umgehen zu können.

Zu den Symptomen der erektilen Dysfunktion gehören möglicherweise persistierende Symptome:

  • Schwierigkeiten, eine Erektion zu bekommen.
  • Probleme beim Aufrechterhalten einer Erektion.
  • Reduziertes sexuelles Verlangen.

Ein Hausarzt ist ein guter Ausgangspunkt, wenn Sie Erektionsprobleme haben. Fragen Sie Ihren Arzt, wenn:

  • Sie haben Bedenken wegen Ihrer Erektionen oder haben andere sexuelle Probleme wie vorzeitige oder verzögerte Ejakulation.
  • Sie haben Diabetes, Herzkrankheiten oder eine andere bekannte Erkrankung, die möglicherweise mit einer erektilen Dysfunktion zusammenhängt.

Die Ursachen der erektilen Dysfunktion

Um die Bedeutung der erektilen Dysfunktion gründlich zu verstehen, müssen Sie auch die Ursachen der erektilen Dysfunktion kennen.

Erektile Dysfunktion kann aus gesundheitlichen Problemen, emotionalen Problemen oder aus beidem resultieren. Einige bekannte Risikofaktoren sind:

  • Über 50 Jahre alt sein.
  • hohen Blutzucker (Diabetes) haben.
  • Bluthochdruck haben.
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen haben.
  • einen hohen Cholesterinspiegel haben.
  • Rauchen.
  • Drogen nehmen oder zu viel Alkohol trinken.
  • Fettleibig sein.
  • mangelnde Übung.

Obwohl die erektile Dysfunktion mit zunehmendem Alter der Männer immer häufiger auftritt, führt das Älterwerden nicht immer zu einer erektilen Dysfunktion. Einige Männer bleiben in ihren 80ern sexuell funktionsfähig.

Erektile Dysfunktion kann ein frühes Anzeichen für ein schwerwiegenderes Gesundheitsproblem sein. Der Grund für erektile Dysfunktion zu finden und zu behandeln, ist ein wichtiger erster Schritt.

Behandlung von erektiler Dysfunktion

Dieser Artikel über die Bedeutung der erektilen Dysfunktion wird nicht vollständig sein, wenn Sie nicht erklärt werden, wie Sie die erektile Dysfunktion behandeln.

Die Behandlung der erektilen Dysfunktion ist heute viel besser als früher und das Problem verschwindet oft.

Die Behandlung der erektilen Dysfunktion hängt von der Ursache ab. Da die meisten Fälle von erektiler Dysfunktion durch körperliche Verfassung verursacht werden, beginnen wir die Behandlung mit einem Ansatz für körperliche Ursachen.

  • Wenn Ihre erektile Dysfunktion durch die Verengung der Penisblutgefäße, Bluthochdruck und hohen Cholesterinspiegel verursacht wird, verbraucht die Behandlung gesunde Nahrungsmittel, um den Blutdruck und den Cholesterinspiegel zu senken.
  • Wenn Ihre erektile Dysfunktion durch Hormonprobleme verursacht wird, müssen Sie die richtige Ergänzung einnehmen – zum Beispiel die, die Ihren Testosteronspiegel erhöhen kann.
  • Verschriebene Medikamente können auch eine Ursache für erektile Dysfunktion sein. Wenn Sie mit dieser Situation konfrontiert sind, beenden Sie die Einnahme Ihrer Medikamente.

Vor allem ist es am besten, erektile Dysfunktion zu verhindern. Klicken Sie auf das Banner, um die richtigen Wege zu finden, um erektile Dysfunktion zu verhindern, die Änderungen des Lebensstils und der Ernährung beinhaltet.

Male Extra
Kaufen Me > Erektile Dysfunktion: Bedeutung und Übersicht