Einige Lebensmittel können Ihre Leber schädigen

Es ist nicht nur Alkohol, der zur Lebererkrankung beiträgt. Sie müssen auch wissen, dass bestimmte Lebensmittel Ihre Leber schädigen können.

Ihre Leber ist das Multitasking-Wunderwerk des menschlichen Körpers, das sich jeden Tag abmüht, Fette zu verdauen, Blutzellen zu recyceln, Energie für die zukünftige Verwendung zu speichern und das Blut aus dem Verdauungstrakt zu filtern, um Sie vor einer Vielzahl gefährlicher Giftstoffe zu schützen .

Aber die Menschen denken nicht oft an ihre Lebern und erkennen nicht, dass das, was sie essen, die Funktionsfähigkeit beeinträchtigen kann – manchmal dauerhaft. In der Tat können einige Lebensmittel Ihre Leber schädigen, wenn sie zu oft gegessen werden.

Welche Lebensmittel können Ihre Leber schädigen?

Ihre Leber ist eines der am härtesten arbeitenden Organe in Ihrem Körper und verdient mehr Beachtung als die meisten Menschen. Obwohl Sie sich bewusst sind, dass anhaltender Alkoholkonsum zu Lebererkrankungen führt, wussten Sie, dass bestimmte Lebensmittel auch Ihre Leber schädigen können?

Während die meisten Dinge in Maßen in Ordnung sind, können einige dieser gängigen Lebensmittel Ihre Leber im Laufe der Zeit schädigen.

  • Feinkost.

Sehr natriumhaltige Lebensmittel – wie Delikatessen – belasten Ihre Leber. Während eine normale Menge Natrium (2.000 bis 2.400 Milligramm pro Tag) zur Regulierung Ihres Blutdrucks und Ihrer Körperflüssigkeiten beiträgt, bilden natriumreiche Lebensmittel einen Flüssigkeitsüberschuss, mit dem Ihre Leber umgehen muss.

  • Gemüsekonserven.

Gemüsekonserven und Suppen fallen wie das Feinkostfleisch – viel zu viel Salz für die tägliche Ernährung. Experten empfehlen normalerweise, Ihre Natriumaufnahme zwischen 2.000 und 2.400 Milligramm pro Tag zu halten, aber Studien haben durchweg ergeben, dass wir mehr als das konsumieren.

  • Getrocknete Früchte.

Trockenfrüchte scheinen eine gesunde Alternative zu Süßigkeiten zu sein, enthalten jedoch häufig so viele Konservierungsstoffe, dass sie ebenfalls ungesund werden. Lebensmittel mit hohem Fruchtzuckergehalt (Rosinen, Fruchtsäfte, getrocknete Mangos) sind nach wie vor eine schlechte Nachricht für Ihre Leber.

Lebensmittel, die Ihrer Leber helfen können

Während einige Lebensmittel Ihre Leber schädigen können, gibt es auch Lebensmittel, die die Gesundheit Ihrer Leber verbessern können. Hier sind sie:

  • Haferflocken.

Lebensmittel mit viel Ballaststoffen können Ihrer Leber helfen, optimal zu arbeiten. Möchten Sie eine, die einen guten Start in den Tag bietet? Versuchen Sie Haferflocken. Es kann Ihnen helfen, ein paar Pfunde und Bauchfett abzunehmen, was ein guter Weg ist, um Lebererkrankungen fernzuhalten.

  • Brokkoli.

Fügen Sie Ihrer Ernährung viel Gemüse hinzu, wenn Sie Ihre Leber gesund halten möchten. Brokkoli kann Teil dieser Strategie sein. Dieses knusprige Essen kann helfen, Sie vor alkoholfreien Fettlebererkrankungen zu schützen.

  • Mandeln.

Nüsse – insbesondere Mandeln – sind eine gute Quelle für Vitamin E, ein Nährstoff, der zum Schutz vor Fettlebererkrankungen beitragen kann.

  • Spinat.

Blattgemüse enthält ein starkes Antioxidans namens Glutathion, das dazu beitragen kann, dass Ihre Leber richtig arbeitet. Und Spinat könnte nicht einfacher zuzubereiten sein. Es ist eine großartige Basis für einen Abendessensalat, und es ist auch köstlich mit Knoblauch und Olivenöl anbraten.

  • Blaubeeren.

Sie enthalten Nährstoffe, sogenannte Polyphenole, die Sie vor nichtalkoholischen Fettlebererkrankungen schützen können, die oft mit Fettleibigkeit und hohem Cholesterinspiegel einhergehen. Wenn Blaubeeren nicht Ihr Ding sind, schließen andere Nahrungsmittel, die in den Polyphenolen reich sind, dunkle Schokolade, Oliven und Pflaumen ein.

Fazit

Leberschäden gehen meist mit übermäßigem Alkoholkonsum einher, aber es gibt noch einige andere Laster, die dieses lebenswichtige Organ zerstören können.

Da die Leber als Filter Ihres Blutes fungiert, trifft sie unweigerlich auf alle Dinge, die in Ihren Körper gelangen.

Einige Lebensmittel können Ihre Leber im Laufe der Zeit schädigen. Wir alle müssen versuchen, unsere verarbeiteten Lebensmittel einzuschränken. Diese sind voll von Fetten und Konservierungsstoffen, die der Leber oxidativen Schaden zufügen.

Zusätzlich zu verarbeiteten Lebensmitteln verursachen Bewegungsmangel, übermäßiges Bauchfett, bestimmte verschreibungspflichtige Medikamente und sogar zu viele rezeptfreie Schmerzmittel Leberschäden.

Von nun an müssen Sie häufiger auf Ihre Leber achten. Vermeiden Sie Lebensmittel, die Ihre Leber schädigen können, ernähren Sie sich gesund, trainieren Sie, verlieren Sie Gewicht, vermeiden Sie Alkohol und Drogen.

Es wird auch empfohlen, ein natürliches Leberpräparat wie Liver Support Plus einzunehmen, das zur Förderung einer gesunden Leberfunktion beitragen kann. Klicken Sie unten für weitere Informationen.

Liver Support
Kaufen Me > Einige Lebensmittel können Ihre Leber schädigen