Die Vorteile von Kurkuma für die Muskelgesundheit

Kurkuma hat Bekanntheit als Mittel für einen breiten Nutzen für die Gesundheit erlangt. Untersuchungen haben auch den Nutzen von Kurkuma für die Muskelgesundheit nachgewiesen.

Kurkuma enthält Curcumin, das entzündungshemmende Eigenschaften hat. Einige Studien haben gezeigt, dass Curcumin die Entzündungsmarker nach dem Training verringern kann.

Die Einnahme eines Curcumin-Ergänzungsmittels oder die Einbeziehung von Kurkuma in eine gesunde Ernährung kann dabei helfen, die Muskeln zu entspannen. So können Sie Kurkuma für die Muskelgesundheit verwenden.

Muskelprobleme

Manchmal treten Muskelverspannungen und Muskelkater auf. Während einige rezeptfreie Medikamente helfen können, sind viele Menschen daran interessiert, stattdessen natürliche Muskelrelaxantien zu verwenden.

Es gibt viele mögliche Ursachen für Muskelverspannungen, Schmerzen und eingeschränkte Bewegungsfreiheit, darunter:

  • Übung, insbesondere ungewohnte Übung.
  • Rückenschmerzen.
  • Schwangerschaft.
  • Symptome einer Fibromyalgie.

Menschen, die auf synthetische Drogen wie Ibuprofen verzichten möchten, können einige natürliche Muskelrelaxantien als vorteilhaft empfinden. Dazu gehören Kurkuma.

Die Verwendung von Kurkuma für die Muskelgesundheit ist eigentlich nichts Neues, die Inder kennen diese Gewürzvorteile seit der Antike.

Kurkuma für die Muskelgesundheit: Was sind die Vorteile?

Wie bereits erwähnt, enthält Kurkuma eine chemische Verbindung namens Curcumin. Dies ist es, was dem Gewürz seine helle Farbe verleiht, obwohl Untersuchungen zeigen, dass es sich auch positiv auf unsere Muskelgesundheit auswirken kann.

  • Kurkuma hat antioxidative Eigenschaften.

Freie Radikale sind Moleküle, die das Gewebe und die Zellen des Körpers, einschließlich der Muskeln, schädigen können. Mit zunehmendem Alter kann der Körper weniger gegen freie Radikale vorgehen, was zu Problemen wie rheumatoider Arthritis, Entzündungen und Falten führen kann.

Antioxidantien sind hier wichtig, da sie diese freien Radikale neutralisieren und so die Zellen und Gewebe schützen. Da Curcumin ein natürliches Antioxidans ist, könnte Kurkuma auch einen gewissen Schutz gegen freie Radikale bieten.

  • Kurkuma lindert Entzündungen.

Studien haben weithin gezeigt, dass Kurkuma entzündungshemmend ist. Erkrankungen wie Arthritis können zu Entzündungen und Steifheit führen. Daher kann das Gewürz hier von Nutzen sein, da es entzündliche Enzyme und Proteine ​​blockiert.

Diese entzündungshemmenden Eigenschaften weisen auch darauf hin, dass Kurkuma für Myositiskranke von Vorteil sein könnte.

  • Kurkuma kann Muskelkater nach dem Training lindern.

Kurkuma kann dabei helfen, die Schmerzen nach dem Training zu lindern. In einer bestimmten Studie mussten die Teilnehmer beispielsweise Beinkniebeugen, Gesäßstrecken und mehr durchführen und dann ihre Schmerzen nach der Einnahme von Kurkumin oder einem Placebo messen. Diejenigen, die Curcumin eingenommen hatten, hatten weniger Muskelschmerzen und erholten sich auch schneller vom Training.

Eine andere Studie ergab, dass Kurkuma Muskelkater lindern kann, wenn sie topisch auf die Muskeln aufgetragen wird. Dies kann auf die entzündungshemmenden Eigenschaften des Gewürzs zurückzuführen sein.

Dies führte dazu, dass die Forscher in beiden Studien sehr sicher waren, ob Kurkuma für die Muskelgesundheit wirksam ist.

Fazit

Kurkuma ist ein Lebensmittel mit einer Vielzahl von medizinischen Eigenschaften und gesundheitlichen Vorteilen. Fachleute und Studien haben sogar gezeigt, dass Kurkuma ein Durchbruch bei Superfoods ist.

Der tägliche Verzehr von Kurkuma kann nicht nur die Gesundheit von Gelenken und Muskeln fördern, sondern auch zur Gewichtsreduktion beitragen, eine gesunde Blutdruckkontrolle unterstützen und potenzielle kognitive Vorteile bringen.

Wenn Sie weitere Informationen zu den Vorteilen von Kurkuma für die Muskelgesundheit erhalten möchten, klicken Sie auf das folgende Banner.

Turmeric Plus
Kaufen Me > Die Vorteile von Kurkuma für die Muskelgesundheit