Die Schlüssel zur Prävention von Ekzemen bei Babys

Dieser Artikel informiert Sie über die Prävention von Ekzemen bei Babys. Wenn Sie glauben, dass Ihre Babys Ekzeme haben könnten, sollten Sie weiterlesen.

Viele Babys, Kinder und Jugendliche bekommen Ekzeme. Dies bedeutet, dass sie trockene, empfindliche Haut haben und juckende, rote, schuppige Flecken auf ihrer Haut bekommen. Die meisten Kinder werden im Teenageralter an Ekzemen erkranken.

Neurodermitis ist eine chronische Erkrankung, die jedoch behandelt werden kann. Der Hauptschlüssel der Ekzemprävention bei Babys ist die Behandlung von Symptomen, sobald sie auftreten.

Wie sieht ein Babyekzem aus?

Es zeigt sich als Flecken von roter oder trockener Haut. Die Haut juckt fast immer und ist auch rau.

Babys können die Bedingung fast überall auf ihrem Körper bekommen. Am häufigsten sind die Wangen und die Gelenke von Armen und Beinen betroffen.

Es ist leicht, Babyekzeme (auch als Säuglingsekzeme oder atopische Dermatitis bezeichnet) mit der Windelkappe zu verwechseln. Es gibt jedoch einige wesentliche Unterschiede.

Die Wiegenkappe ist viel weniger rot und schuppig. Es klärt sich in der Regel nach 8 Monaten auf und tritt in der Regel auf der Kopfhaut, an den Seiten der Nase, an den Augenlidern und Augenbrauen sowie hinter den Ohren auf.

Die Ursache von Ekzemen bei Babys

Es kann in Familien laufen. Wenn ein Elternteil ein Ekzem hat, ist die Wahrscheinlichkeit, dass es bei einem Baby auftritt, sehr viel höher.

Auch Probleme mit der Hautbarriere, die das Eindringen von Feuchtigkeit und Keimen verhindern, können die Ursache sein.

Es gibt viele als “Auslöser” bezeichnete Zustände, bei denen das Ekzem Ihres Kindes auftreten kann, darunter:

  • Trockene Haut: Es kann ein Baby juckender machen. Niedrige Luftfeuchtigkeit, besonders im Winter, wenn die Häuser gut geheizt und die Luft trocken ist, ist eine Ursache.
  • Reizstoffe: Denken Sie an kratzende Wollkleidung, Polyester, Parfums, Körperseifen und Wäscheseifen. Diese können alle Symptome auslösen.
  • Stress: Kinder mit Ekzemen können durch Spülen auf Stress reagieren. Das kann zu juckender, gereizter Haut führen. Und das wiederum verstärkt ihre Ekzemsymptome.
  • Hitze und Schweiß: Beides kann den Juckreiz bei Kindern verschlimmern.
  • Allergene: Einige Experten glauben, dass das Entfernen von Kuhmilch, Erdnüssen, Eiern oder bestimmten Früchten aus der Nahrung eines Kindes dazu beitragen kann, die Symptome von Ekzemen zu kontrollieren.

Prävention von Ekzemen bei Babys: Dinge, die zu tun sind

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, kann der Verzehr von bis zu 3 Portionen Fisch, die reich an Omega-3-Ölen sind, pro Woche die Wahrscheinlichkeit verringern, dass Ihr Baby an Ekzemen leidet. Zu den fettigen Fischen zählen Lachs, Meeräsche, Silberbarsch, Regenbogenforelle, Thunfisch, Sardinen und Schnapper.

Um die Symptome von Ekzemen zu lindern und Ihrem Kind das Gefühl zu geben, sich besser zu fühlen:

  • Schützen Sie die Haut Ihres Kindes – geben Sie Ihrem Kind jeden Tag Feuchtigkeitscreme und verwenden Sie keine Seifen, die es austrocknen. Kleide dein Kind in Baumwolle, wenn du kannst, anstatt in Wolle oder Synthetik. Einige Kinder benötigen möglicherweise feuchte Verbände, die die Haut kühlen, schützen und mit Feuchtigkeit versorgen.
  • Vermeiden Sie Auslöser – Sie können nicht alles vermeiden, aber versuchen Sie, die für Ihr Kind wichtigen Auslöser zu vermeiden. Versuchen Sie, Ihr Haus möglichst frei von Hausstaubmilben zu halten.
  • Juckreiz kontrollieren – Wenden Sie eine kalte Kompresse auf das Ekzem an. Einige Kinder profitieren davon, nachts Handschuhe zu tragen und die Fingernägel kurz zu halten.
  • Behandlung von Ekzemschübe – Verwenden Sie bei Auftreten von Symptomen eine Ekzemcreme.

Apropos Ekzemcreme, das am meisten empfohlene Produkt ist Revitol Eczema Cream.

Revitol Eczema Cream ist eine Hautpflegeformel aus sicheren natürlichen Inhaltsstoffen, mit der Sie, Ihre Kinder und sogar Ihr Baby pflegen können. Wenn Sie Revitol Eczema Cream zur Vorbeugung von Ekzemen bei Babys anwenden, werden Sie nichts falsch machen.

Die natürlichen Inhaltsstoffe von Revitol Eczema Cream wirken bei der Vorbeugung und Beseitigung von Ekzemen zusammen und geben Ihrem Baby eine gesunde Haut.

  • Kolloidales Haferflocken – Hilft bei der Hydratation und Befeuchtung der Haut. Es beugt Hautentzündungen vor und verleiht Ihrem Baby so eine beruhigende Wirkung. Dieser Inhaltsstoff beseitigt Juckreiz und macht es sanft, so dass es auf empfindliche Haut von Babys angewendet werden kann.
  • Haferflocken – Enthält Flavonoide, die als Antioxidationsmittel dienen und verhindern, dass die Haut durch freie Radikale geschädigt wird.
  • Phenole und Saponin – die Schmutz, schlechten Geruch und Öl einfangen und so die Haut reinigen. Es hilft, den pH-Wert Ihrer Babyhaut auszugleichen und hilft bei der Kontrolle von Bakterien und Infektionen.
  • Ceramide – Unterstützt die Feuchtigkeitsversorgung Ihrer Babyhaut. Es bildet sich auch eine Schicht auf der Haut, die sie vor schädlichen Elementen schützt.

Einfach ausgedrückt liefert keine andere Ekzemcreme bessere Ergebnisse als Revitol Eczema Cream. Das Produkt kombiniert hochwertige Inhaltsstoffe, präzise hergestellte Rezepturen und Tests von Drittanbietern, um sicherzustellen, dass jede Tube mit der hochwertigsten Behandlung gefüllt ist, die Sie finden können.

Wenn Sie für eine sichere, natürliche und wirksame Prävention von Neurodermitis bei Babys bereit sind, klicken Sie unten für Revitol Eczema Cream.

Revitol Eczema
Kaufen Me > Die Schlüssel zur Prävention von Ekzemen bei Babys