Die häufigsten Ursachen und Symptome des Schnarchens

Eine der Ursachen für das Schnarchen ist, dass sich das Gewebe in Ihren Atemwegen entspannt und Ihre Atemwege verengt. Der Luftstrom ist verengt und verursacht ein vibrierendes Geräusch.

Manchmal klingt Schnarchen wie ein leichtes Rascheln. An anderen Abenden schien eine Kreissäge unter der Decke zu sein.

Unabhängig davon, wie hoch die Dezibelstufe in Ihrem Schlafzimmer ist, ist das Schnarchen im ganzen Land verbreitet. Ungefähr 37 Millionen Amerikaner schnarchen häufig.

Es ist zwar weit verbreitet, wirkt sich aber auch stark auf einen guten Schlaf aus und kann Ihre Energie am nächsten Tag beeinträchtigen, sodass Sie müde werden und nicht mehr in der Lage sind, richtig zu funktionieren.

Das Verständnis der Gründe, warum Menschen schnarchen, ist der erste Schritt zu einem besseren Schlaf. Diese häufigen Schnarchursachen können zu geräuschvoller nächtlicher Atmung führen.

Schnarchen verursacht

Was Schnarchursachen sind, ist eine Frage, die auf verschiedene Arten beantwortet werden kann. Aus anatomischer Sicht wird das Schnarchen durch einen teilweise geschlossenen oberen Atemweg (Nase und Rachen) verursacht.

Alle Nackenmuskeln entspannen sich im Schlaf, aber manchmal entspannen sie sich so sehr, dass sich der obere Atemweg teilweise schließt und zu eng wird, als dass Luft in die Lunge gelangen könnte.

Wenn dies geschieht, bedeutet dies, dass eine Person nicht genügend Sauerstoff aufnimmt, damit der Körper seine wichtigen Funktionen erfüllen kann. Das Gehirn sendet dann ein Signal an den Körper, um aufzuwachen und den benötigten Sauerstoff zu erhalten, was wahrscheinlich dazu führt, dass die Person die ganze Nacht über aufwacht, ohne es zu merken.

Es gibt auch einige spezifische Ursachen für das Schnarchen, darunter:

  • Fettleibigkeit, Schwangerschaft und genetische Faktoren.

Zusätzliches Gewebe im Hals kann vibrieren, wenn Sie im Schlaf Luft einatmen, wodurch Sie schnarchen. Menschen, die übergewichtig, fettleibig oder schwanger sind, haben oft extra voluminöses Halsgewebe.

Zu den genetischen Faktoren, die Schnarchen verursachen können, gehören zusätzliches Halsgewebe sowie vergrößerte Mandeln, große Adenoide, langer weicher Gaumen oder lange Uvula.

  • Allergien, Verstopfung und bestimmte Nasenstrukturen.

Alles, was Sie daran hindert, durch die Nase zu atmen, kann zu Schnarchen führen. Dies kann eine Verstopfung aufgrund einer Erkältung oder Grippe, Allergien oder Missbildungen der Nase, wie z. B. ein abgelenktes Septum, umfassen.

  • Alkohol, Rauchen, Altern und bestimmte Drogen und Medikamente, einschließlich Muskelrelaxantien.

Sie können schnarchen, wenn Ihre Hals- oder Zungenmuskeln entspannt sind. Substanzen, die diese Muskeln entspannen können, können dazu führen, dass Sie schnarchen. Dies beinhaltet Alkohol, Muskelrelaxantien und andere Medikamente.

Normales Altern und die anhaltenden Auswirkungen des Rauchens können auch Ihre Hals- und Zungenmuskeln entspannen.

Was sind die Symptome von Schnarchen?

Es ist eigentlich nicht immer leicht zu erkennen, ob Sie ein Schnarcher sind oder was schnarcht, es sei denn, Sie haben jemanden, der Ihnen mitteilt, dass dies während des Schlafs geschieht. Es gibt jedoch auch andere auffällige Symptome, die Sie als Schnarcher wahrnehmen können. Diese schließen ein:

  • Ruheloser oder inkonsistenter Schlaf.
  • Bluthochdruck.
  • Morgens Kopfschmerzen oder Mundtrockenheit.
  • Konzentrationsschwierigkeiten oder Energiemangel während des Tages.

Umgang mit Schnarchursachen

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um mit den Ursachen des Schnarchens umzugehen. Einige von ihnen sind medizinisch und die anderen sind natürlich. Bevor Sie über eine medizinische Behandlung nachdenken, probieren Sie diese natürlichen Schnarchmittel aus, die sich positiv auswirken können.

  • Nehmen Sie ab: Menschen mit Übergewicht schnarchen zweimal häufiger als Menschen ohne. So verlieren Sie ein paar Pfund und verlieren Sie Ihren lauten Begleiter in der Nacht. Wenn Sie Ihre Ernährung umstellen, sich sportlich betätigen und ausreichend schlafen, können Sie leichter abnehmen.
  • Holen Sie sich ein paar Luftbefeuchter für Ihr Zimmer: Holen Sie sich ein paar Luftbefeuchter, um die Luft in Ihrem Zimmer schön und feucht zu halten. Die hinzugefügte Feuchtigkeit in der Luft hilft, Ihren Hals zu schmieren. Erleichtert das Ein- und Ausströmen der Luft ohne laute Vibrationen.
  • Reduzieren Sie Alkohol und Zigaretten: Wenn Sie ein paar Stunden vor dem Zubettgehen Alkohol trinken, werden Ihre Halsmuskeln entspannt und Sie schnarchen. Regelmäßige Raucher schnarchen wahrscheinlich auch. Rauchen reizt das Halsgewebe und führt zu Entzündungen, die zu Schnarchen führen.
  • Trinke mehr Wasser. Bleiben Sie hydratisiert ist immer eine gute Idee, vor allem für Schnarcher. Dehydration führt zur Bildung von Schleim in Ihrer Nase, der Sie schnarchen lassen kann. Es wird dringend empfohlen, etwa 3,7 Liter Wasser für Männer und etwa 2,7 Liter Wasser für Frauen zu trinken.

Gibt es eine sofortige Lösung, um das Schnarchen zu stoppen?

Ja da ist! Die Lösung heißt Air Snore. Hierbei handelt es sich um eine natürliche Kombination aus Schlafhilfe, die ein weiches Kunststoffmundstück, das in den Mund passt, und eine Flasche Tropfen zum Einschlafen umfasst.

Diese Tools können einzeln oder zusammen verwendet werden, um die allgemeine Schlafqualität zu verbessern und das Schnarchen zu reduzieren, um die Schlafqualität Ihres Partners zu verbessern.

Wenn Sie unter unruhigem oder heiserem Schlaf leiden, hilft Ihnen dieses Produkt dabei, besser zu schlafen. Infolgedessen kann es Ihre Stimmung und Ihre allgemeine Gesundheit verbessern.

Die vollständigen Informationen zu Air Snore erhalten Sie auf der offiziellen Website.

Air Snore
Kaufen Me > Die häufigsten Ursachen und Symptome des Schnarchens