Die beste Pilzinfektionsdiät

Bei der Hefe-Infektionsdiät handelt es sich um Lebensmittel und Getränke, die Sie im täglichen Leben konsumieren oder meiden müssen. Es ist Teil eines gesunden Lebensstils.

Etwa 75% der Frauen bekommen im Laufe ihres Lebens eine vaginale Hefeinfektion. Und der Hauptzweck der Hefe-Infektionsdiät ist sicherlich die Behandlung von Pilzinfektionen.

Diese Diät dient auch dazu, das Überwachsen von Candida als Hauptursache für Pilzinfektionen zu verhindern.

Hefe-Infektionen Ernährung wird jedoch auch andere gesundheitliche Vorteile bieten. Jede Frau, ob sie Hefe-Infektionen hat oder nicht, kann dieser Diät folgen, um die gesundheitlichen Vorteile zu erhalten.

Die Ursachen von Pilzinfektionen

Menschen haben natürlich kleine Mengen von Candida, die im Mund, im Bauch und in der Vagina leben und keine Infektionen verursachen. Hefepilzinfektionen treten jedoch auf, wenn der Pilz zu stark wächst, was durch zahlreiche Faktoren verursacht werden kann, darunter die Einnahme bestimmter Medikamente, bakterielle Infektionen, Schwangerschaft, Übergewicht oder verschiedene Gesundheitszustände wie HIV / AIDS und Krebs.

Hefe-Infektionen Diät: Candida-Diät

Hefe-Infektion ist eine echte Sache, und Sie sollten sich auf eine strikte zuckerfreie, korn- und milchfreie Diät einlassen, um das richtige Gleichgewicht der Hefe in Ihrem Körper wiederherzustellen.

Das Ziel ist es, die Hefe zu hungern, indem sie die Nahrungsmittel und Getränke wegnimmt, von denen sie sich ernähren könnten. Das bedeutet, dass Sie diese Lebensmittel vermeiden müssen:

  • Brot.
  • Gebäck.
  • Pasta.
  • Chips.
  • Müsli.
  • Frittiertes Essen.
  • Käse.
  • Milch.
  • Stärkehaltiges Gemüse (wie Mais und Kartoffeln).
  • Süßspeisen.
  • Obst.
  • Limonade.
  • Alkohol.
  • Kaffee.

Das ist eine große Liste, aber wir empfehlen Ihnen, sich auf das zu konzentrieren, was erlaubt ist, nicht auf die Einschränkungen. Nahrungsmittel, die auf der Pilzinfektionsdiät zugelassen sind, sind:

  • Grünes Gemüse.
  • Eier.
  • Fleisch.
  • Fisch.
  • Salat.
  • Mandeln.
  • Walnüsse.
  • Kräutertee.
  • Grüner Saft.
  • ungesüßtes Kokosnusswasser.

Zusammen mit der Pilzinfektionsdiät empfehlen wir Ihnen, ausreichend Schlaf zu bekommen, Stress zu vermeiden und die richtige Ergänzung zu sich zu nehmen, die alle dazu beitragen, das Überwuchern von Candida zu bekämpfen.

Vergessen Sie nicht, dass eine gute Genitalhygiene auch eine der besten Möglichkeiten zur Behandlung oder Vorbeugung von Pilzinfektionen ist. Dazu gehören die Dinge sauber zu halten, die richtige Unterwäsche zu wählen, keine enge Kleidung zu tragen, Badeanzüge nicht länger als nötig zu tragen und die Auflagen regelmäßig zu wechseln.

Ergänzung kann helfen

Bestimmte Bakterien treten auf natürliche Weise in Mund, Bauch, Vagina und anderen Körperteilen auf. Wenn Sie eine Pilzinfektion bekommen, sind die natürlichen Bakterien Ihres Körpers aus dem Gleichgewicht geraten.

Die Einnahme der richtigen Ergänzung kann dazu beitragen, die guten Bakterien in Ihrem Körper auszugleichen. Eine der besten Ergänzungen zur Kontrolle des Candida-Spiegels ist CandidaSupport.

CandidaSupport ist ein hochwertiges Produkt mit einer Kombination aus traditionellen pflanzlichen Inhaltsstoffen, Biotin und Caprylsäure.

Biotin ist ein Vitamin mit B-Komplex und Caprylsäure ist eine natürliche Fettsäure, die aus Pflanzenölen gewonnen wird. Zu den pflanzlichen Inhaltsstoffen von CandidaSupport gehören unter anderem Pau d’arco, schwarze Walnuss und Oreganoöl.

CandidaSupport ist nicht dazu gedacht, Candida aus Ihrem Körper zu entfernen, es hilft jedoch, ein gesundes Candida-Gleichgewicht zu unterstützen.

Durch die Einbeziehung von CandidaSupport in Ihre Candida-Diät können Sie Pilzinfektionen behandeln oder verhindern. Wenn Sie mehr über die Vorteile von CandidaSupport erfahren möchten, besuchen Sie einfach die offizielle Website.

Candida Support
Kaufen Me > Die beste Pilzinfektionsdiät