Die beste natürliche Behandlung für Ovarialzyste

In diesem Artikel werden die verschiedenen Arten von Ovarialzysten, ihre Ursachen und die natürliche Behandlung von Ovarialzysten diskutiert.

Eine Zyste ist ein allgemeiner Begriff zur Beschreibung einer mit Flüssigkeit gefüllten Struktur. Ovarialzysten sind flüssigkeitsgefüllte Beutel, die sich in oder an den Eierstöcken einer Frau bilden. Die Eierstöcke sind zwei kleine, bohnenförmige Organe, die Teil des weiblichen Fortpflanzungssystems sind. Frauen haben zwei Eierstöcke – einen auf jeder Seite der Gebärmutter (Uterus).

Die Eierstöcke haben zwei Hauptfunktionen:

  • Etwa alle 28 Tage im Rahmen des Menstruationszyklus ein Ei (Eisprung) auszulösen.
  • Freisetzung der weiblichen Sexualhormone – Östrogen und Progesteron -, die eine wichtige Rolle bei der Fortpflanzung von Frauen spielen.

Ovarialzysten können beide Eierstöcke gleichzeitig oder nur einen betreffen. Einige Frauen mit Ovarialzysten haben keine Symptome. Und einige Ovarialzysten sind harmlos, aber einige können unangenehm sein. Zum Glück gibt es eine natürliche Behandlung der Ovarialzyste ohne Operation.

Die Symptome von Ovarialzysten

Viele Frauen wissen nicht, dass sie Ovarialzysten haben, bis sie Symptome bekommen. Wenn Sie Symptome wie die unten beschriebenen haben, möchten Sie möglicherweise Ihren Arzt um eine Ultraschalluntersuchung bitten, um zu bestätigen, dass Ovarialzysten die Ursache sind. Die häufigsten Anzeichen von Ovarialzysten sind:

  • Schmerzen im Unterleib.
  • Schmerzen beim Sex.
  • Druck auf die Blase / häufiger Wasserlassen.
  • Blähungen.
  • Verdauungsstörungen.
  • Unregelmäßige Zyklen und anovulatorische Zyklen (wenn kein Eisprung stattfindet).

Was verursacht Ovarialzysten:

  • Unregelmäßige Menstruationszyklen.
  • Hormonelles Ungleichgewicht.
  • Hypothyreose.
  • Zigaretten rauchen.
  • Frühe Menstruation (11 Jahre oder jünger).
  • Körpermassenindex über 30.
  • Bei einigen Frauen verursacht die Behandlung der Unfruchtbarkeit mit Gonadotropinen mehrere große Ovarialzysten.
  • Es wurde gezeigt, dass die Verwendung von Clomiphen (Clomid, Serophen) das Risiko für die Entwicklung von Corpus Luteum-Zysten erhöht.
  • Verwendung von Tamoxifen bei Brustkrebs.

Arten von Ovarialzysten

Es gibt verschiedene Arten von Ovarialzysten, am häufigsten sind jedoch funktionelle Zysten. Es gibt nur zwei Arten von funktionellen Ovarialzysten – Follikelzysten und Corpus Luteum-Zysten.

Follikelzysten treten auf, wenn sich der Eierstockfollikel nicht öffnet, um ein Ei freizulassen, sondern geschlossen bleibt und mit Flüssigkeit gefüllt ist. Bei Corpus-Luteum-Zysten setzt der Follikel ein Ei frei, dichtet dann aber nicht ab und schließt sich danach.

Andere Arten von Ovarialzysten sind:

  • Endometriome – Diese Zysten sind mit einer Endometriose-Diagnose verbunden. Sie können groß werden und platzen, genau wie funktionelle Zysten.
  • Polyzystisches Ovarialsyndrom – Dies kann zu Unfruchtbarkeit führen, da es zu extrem unregelmäßigen Zyklen ohne Eisprung kommt. Die Symptome können von Frau zu Frau variieren, aber sie können Gewichtszunahme, Akne, Haarwuchs und Haarausfall, Angstzustände und Depressionen umfassen.
  • Dermoidzysten – diese Zysten wachsen an den Eierstöcken und enthalten Haare, Zähne und andere Substanzen.

Was ist die natürliche Behandlung von Ovarialzyste

Eine natürliche Behandlung von Ovarialzysten kann sehr effektiv für das Management von Ovarialzysten (insbesondere der funktionellen Ovarialzysten) sein.

Der Schlüssel, um eine Ovarialzyste loszuwerden, besteht darin, Ihre Hormone auszugleichen und Faktoren zu reduzieren, die zu Ihrer Zyste beitragen. Eine zu hohe Exposition gegenüber Östrogen und Xenoöstrogen (Östrogen-Nachahmer) kann den Eisprung stören und zur Bildung von Zysten führen.

Dinge zu tun, um die Ovarialzyste loszuwerden

  • Essen Sie nur Bio-Fleisch und Milchprodukte: Zur Vermeidung von Zusatzstoffen in diesen Produkten, die den Östrogenspiegel erhöhen und das Wachstum von Zysten fördern können.
  • Verwenden Sie natürliche Reinigungsmittel: Viele Waschmittel enthalten Xenoöstrogen-Chemikalien, die in Ihre Haut eindringen können, wenn Sie Ihre Kleidung tragen.
  • Verwenden Sie pflanzliche Heilmittel: Diese Kräuter unterstützen einen ordnungsgemäßen Menstruationszyklus, reduzieren die Schmerzen der Eierstöcke und erhöhen die Durchblutung der Fortpflanzungsorgane. Diese Mittel unterstützen auch eine gesunde Leberfunktion, die bei der Beseitigung von Toxinen und überschüssigen Hormonen hilft.

Informationen zu bestimmten Dosierungen erhalten Sie von einem Kräuterarzt oder Naturheilkundler, der Ihnen die richtige Menge vorschreiben kann.

o Maca-Wurzel hilft dem Körper bei der Produktion von Progesteron.

o Die Traubensilberwurzel hilft bei der Regulierung des Menstruationszyklus und lindert die Schmerzen der Eierstöcke.

o Mariendistelsamen unterstützen den Hormonhaushalt und die Gesundheit der Leber.

o Tribulus normalisiert den Eisprung.

o Vitex (Baumbeere) reguliert das hormonelle Gleichgewicht, fördert den Eisprung und verbessert den zeitlichen Ablauf des Menstruationszyklus.

o Schafgarbe lindert Beckenstauungen und verbessert den zeitlichen Ablauf des Menstruationszyklus.

Die natürliche Behandlung der Ovarialzyste hat in der Regel eine Wirkung von 3 Monaten, sollte aber nur vor dem Empfängnisversuch erfolgen. Verwenden Sie keine pflanzlichen Heilmittel, wenn Sie schwanger sind oder stillen.

Die natürliche Behandlung ist bei der Heilung von Ovarialzysten sehr hoch. Wenn Sie von den Erfahrungen einer Frau lernen möchten, die sich mit einer natürlichen Behandlung von einer Ovarialzyste erholt hat, klicken Sie unten auf das Banner.

Ovarian Cysts
Kaufen Me > Die beste natürliche Behandlung für Ovarialzyste