Alles, was Sie über Harnprobleme bei Männern wissen müssen

Viele Harnprobleme bei Männern sind geringfügig, und eine Behandlung zu Hause ist erforderlich, um Ihre Symptome zu lindern.

Die meisten Männer haben im Laufe ihres Lebens eine Art Harnproblem oder eine Verletzung. Harnprobleme beim Mann können von geringfügig bis schwerwiegend sein.

In den meisten Fällen sind die Harnprobleme bei Männern jedoch gering. Manchmal können kleinere und schwerwiegende Probleme mit denselben Symptomen beginnen.

Die Ursachen von Harnproblemen beim Mann können gutartige Prostatahyperplasie oder vergrößerte Prostata sein. Eine benigne Prostatahyperplasie kann mit störenden Harnsymptomen einhergehen, z. B. der Unfähigkeit, die Blase zu entleeren.

Die Symptome von Harnproblemen bei Männern

Die Symptome eines Harnproblems variieren je nach Art des Harnproblems. Hier sind die häufigsten Symptome von Harnproblemen bei Männern.

  • Mindestens zwei Mal in der Nacht aufwachen, um zu urinieren.
  • Blut im Urin.
  • Ändern Sie die Farbe des Urins.
  • Bewölkter Urin.
  • Blasenentleerungsschwierigkeiten oder schwacher Urinstrahl.
  • Schwierigkeiten beim Wasserlassen.
  • Häufiges Wasserlassen.
  • Unwillkürlicher Urinverlust.
  • Schmerzen oder Brennen beim Wasserlassen.
  • Starker, anhaltender Harndrang.

Was sind die Ursachen für Harnprobleme bei Männern?

Harnprobleme bei Männern treten häufig auf, wenn der Harntrakt durch Mikroben wie Pilze, Bakterien oder Viren infiziert ist. Nachfolgend einige Ursachen für Harnprobleme:

  • Ein schwaches Immunsystem.
  • Gutartige Prostatahyperplasie oder vergrößerte Prostata.
  • Verwenden Sie Kondome, die mit Spermizid beschichtet sind.
  • Diabetes.
  • Einige andere Erkrankungen, die die Harnwege verstopfen. Zum Beispiel Nierensteine.

Wie störend sind Harnprobleme?

Ärzte verwenden einen Test, um zu messen, wie lästig die Symptome eines Mannes sind. Es handelt sich um einen Fragebogen mit sieben Fragen zu typischen Symptomen von Harnproblemen, der eine Bewertung von 0 bis 35 ergibt.

In der Regel denken Männer mit einer Punktzahl von 8 und höher, dass ihr Zustand einer Behandlung bedarf, aber dies ist von Mann zu Mann unterschiedlich. Über einer Punktzahl von 8 gibt es tatsächlich ein Spektrum von Problemen. Zwei Männer können die gleiche Symptombewertung haben, und einer kann das gut tolerieren, der andere nicht.

Der Test durchschneidet die Subjektivität mit der zusätzlichen Frage: “Wenn Sie den Rest Ihres Lebens mit Ihrem Harnproblem verbringen würden, so wie es jetzt ist, wie würden Sie sich dabei fühlen?” Wenn die Antwort lautet: “Ich könnte damit leben”, ist wachsames Warten vielleicht das Beste für Sie.

Wachsames Warten bedeutet jedoch nicht, nichts zu tun. Es sollte Strategien enthalten, um Symptome zu lindern oder leichter zu bewältigen.

Behandlung von Harnproblemen bei Männern

Der von Ihrem Arzt empfohlene Behandlungsplan hängt von der zugrunde liegenden Ursache Ihrer Symptome ab. Abhängig von Ihrer Diagnose empfehlen sie möglicherweise Medikamente, Operationen oder andere Behandlungen.

In einigen Fällen können Hausmittel helfen, Ihre Symptome zu lindern. Zum Beispiel kann es hilfreich sein, eine Wärmflasche oder ein Heizkissen auf den Unterbauch zu legen. Dies kann helfen, Ihre Muskeln zu entspannen, Ihren Urinfluss zu verbessern und Schmerzen zu lindern.

Durch sanftes Massieren des Bereichs kann auch der Urinfluss gesteigert werden. Es ist auch wichtig, viel Flüssigkeit zu trinken.

Die Einnahme eines natürlichen Supplements zur Unterstützung der Blase wie Flotrol ist auch sehr hilfreich bei der Behandlung mehrerer Symptome von Harnproblemen.

Weitere Informationen zur Behandlung von Harnproblemen erhalten Sie, wenn Sie auf das folgende Banner klicken.

Flotrol
Kaufen Me > Alles, was Sie über Harnprobleme bei Männern wissen müssen